Trauringeauswahl durch das Brautpaar im Goldschmiedeatelier

Trauringeauswahl  vom Brautpaar

Trauringeauswahl durch das Brautpaar im Goldschmiedeatelier

Wie selten oder wie häufig gehen Trauringe nach der Trauung verloren?

Schwer zu sagen, denn man weiß ja nicht, wie oft deshalb wirklich ein neuer Ehering gemacht wird – die Teile kosten ja auch eine grosse Menge Geld. Aber der Klassiker ist: Man verliert den Ring im Urlauf, denn wenn es heiß ist, schwellen die Finger bekanntlich an. Geht man zum Erfrischen ins eiskalte Wasser, werden sie schmaler und glitschiger. Im vergangenen Jahr hatten wir ein Pärchen, bei dem der Ring des Mannes gleich in den ersten Tagen der Flitterwochen verlorengegangen ist – der böse Schreck.

Hochzeitsringewahl: Tipps vom Goldschmiedemeister

Die Vorfreude war gross, als ein Brautpaar aus Bonn einige Monate nach der Hochzeitszeremonie endlich die Fotos und Filmaufnahmen des schönsten Tags im Leben überreicht bekam. Doch in diesem Fall der schreckliche Schock: Etliche Aufnahmen waren verwackelt, der Kopf des Braut fast immer abgeschnitten.
Die Filmaufnahme von der noblen Feier im Hotel Tranmasse im Phantasialand im November 2013 konnte die Erwartungen des Ehepaares ebenfalls nicht erfüllen. Das zum Teil unscharfe Bild war auch noch unterbelichtet, zudem störten ständige Schnitte die Freude beim Betrachten.

Besonders grosse Augen machten die Dübendorfer, als sie auf einem Bild 4 stolze Adler entdeckten, die gen Himmel flogen – obwohl sie nur 17 Vögel in die Luft geschickt hatten. Der Behauptung des Fotografen, dass Dunkelheit in den langweiligen Videos ein gewolltes Stilmittel sei, schenkte die Amtsrichterin keinen Glauben. Sie gab der Klage des erzürnten Bräutigams statt. Allein das Fehlen von einem Dutzend Bildern belege, dass die vereinbarte Leistung nicht im vollen Umfang erbracht wurde. Auch ein Foto der hübschen Braut in ihrer gesamten Pracht mit Schuhen, Hochzeitskleid, Schleier und Krone suchte das Ehepaar vergebens.

Seeadler-Link

Der Trauring gilt als romatisches Zeichen der ewigen Liebe der tragenden Person und ihrer ehelichen Verbindung entsprechend den Ritusworten „Trage diesen Ring als Symbol Deiner Tugendhaftigkeit“.

Mit den heute immer öfter gesprochenen Worten „Trage diesen Ehering als Symbol meiner Treue“ oder „Trage diesen Ehering als Zeichen unsrer Liebe und Treue“[5] und dem wechselseitigen Anstecken und Tragen zweier gleichförmiger Trauringedesigns hat der Ehering eine ganz und gar neue Bedeutung erlangt und steht für eine geänderte Eheauffassung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.